Spaghettikürbis Bolognese

Spaghettikürbis Bolognese

Hokkaido, Butternuss, Howden, Muskat, Patisson und Spaghetti – der Kürbis ist wunderbar vielfältig und sollte im Herbst auf keinem Tisch fehlen. Ich arbeitete in der Vergangenheit vor allem mit den Klassikern: Hokkaido (ein leckeres Rezept für einen ofengebackenen Hokkaidokürbis findet ihr hier) und Butternuss für Suppen, Kuchen und andere Leckereien. Nun habe ich endlich mal einen Spaghettikürbis im Laden gefunden (war gar nicht so einfach!) und musste ihn direkt testen.

Geschmacklich würde ich ihn eher als zurückhaltend beschreiben, deshalb benötigt er definitiv ein kräftiges Sößchen oder eine tolle Gewürzmischung, um ihm den nötigen Pepp zu verleihen. Das Besondere dieser Kürbisart ist, dass sich das Fruchtfleisch beim Kratzen mit der Gabel tatsächlich in lange Fäden zieht, die den leckeren Nudeln ähneln. Diesem Phänomen verdankt das Gemüse seinen sehr eingängigen Namen. Fun Fact: der Spaghettikürbis kommt übrigens nicht aus Italien, sondern aus Japan!

Heute gibt es allerdings tatsächlich die italienische Variante für euch. Vielleicht auch bald auf eurem Tisch: Eine leckere Kürbisbolognese!

Spaghettikürbis Nahaufnahme
Das Fruchtfleisch des Spaghettikürbis zieht sich beim Garen wie feine Nudelfäden – daher der passende Name.

Spaghettikürbis Bolognese

Zubereitungszeit: 25-50min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

📝 Zutaten:

  • 1 Spaghetti Kürbis
  • 400g Rinderhackfleisch
  • 200g Champignons
  • 150g Cherrytomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 große Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen (oder Knoblauchöl zum Anbraten)
  • 500ml passierte Tomaten
  • grobes Meersalz & Pfeffer
  • Oregano, Kräuter der Provence, evtl. weitere Kräuter
  • optional: Chiliflocken
  • etwas geriebener Käse, lowfat
  • Topping: frischer Basilikum

✅ REZEPT:

  1. Den Kürbis garen. Dafür habt ihr zwei Möglichkeiten:
    1. Den Kürbis längs halbieren (Achtung: Der Kürbis ist etwas stur. Ihr braucht ein scharfes Messer!) und die Hälften mit dem Fruchtfleisch nach oben nacheinander für 8-10min bei voller Stärke abgedeckt in die Mikrowelle geben.
    2. Den Kürbis mit einem Schaschlikspieß ringsherum einstechen und im Wasserbad für 30-40min gar kochen.
  2. Nun die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch mit einer Gabel herauskratzen. Dabei zieht es Fäden – fast wie richtige Nudeln! Den Kürbis komplett auskratzen und die beiden Hälften als späteren Nudelteller aufbewahren.
  3. Die Nudeln in eine separate Schale geben, wo ihr sie mit euren Lieblingsgewürzen würzt. Ich nahm Salz, Pfeffer und eine Kürbisgewürzmischung.
  4. Für die Bolognese eine Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch pressen oder fein hacken und gemeinsam in Öl glasig braten. Paprika und Karotte ebenfalls fein würfeln und mitbraten. Zuletzt das Hackfleisch hinzugeben und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  5. Mit den passierten Tomaten ablöschen und alles erneut mit Salz & Pfeffer sowie Kräutern eurer Wahl würzen.
  6. Für die Knoblauchchampignons eine weitere Zwiebel fein würfeln, die zweite Knoblauchzehe pressen oder fein hacken und gemeinsam in Öl glasig braten. Die Champignons je nach Größe vierteln oder halbieren und in der Pfanne schwenken. Die Cherrytomaten halbieren und ebenfalls in die Pfanne geben.
  7. Nun einen Teil der Bolognese in die Kürbisschalen geben und mit Käse bestreuen.

    Bolognese im ausgehöhlten Kürbis geschichtet
    Wenn ein Kürbis Spaghetti ruft, bekommt er die Bolognese. Ich habe erst eine Schicht Bolognese mit etwas lowfat Käse hineingefüllt…
  8. Nun die Kürbisspaghetti darüber streuen und das Ganze erneut mit Bolognese bedecken. Die Champignons und Cherrytomaten hinzugeben und mit frischen Basilikumblättern abrunden.

    Knoblauchchampignons, Tomate, Basilikum auf Bolognese
    …dann das Fruchtfleisch erneut hineingegeben und mit etwas mehr Bolognese, sowie frisch gebratenen Knoblauchchampignons, Cherrytomaten und Basilikum getoppt.

♨ Mein Tipp: Ich liebe es, beim Garnieren ein paar Chiliflocken über die Bolognese zu streuen – etwas Schärfe bringt den letzten Schliff.

Nährwertangaben: 2 große Portionen
  • 714 kcal
  • Fett: 39,3g
  • Kohlenhydrate: 47,0g
  • Eiweiß: 46,7g

Habt ihr Lust auf weitere Rezept-Ideen für euer Abendessen wie z.B. ein asiatisches Pad Thai oder eine herzhafte Protein Champignon Quiche? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei. Ich freue mich auf euch!

Kuss, Meleini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.