Flammkuchen: herbstlich mit Kürbis & Feta

Flammkuchen: herbstlich mit Kürbis & Feta

Dieser Beitrag enthält Werbung und externe Verlinkungen ohne Auftrag.

Hach, ich bin verliebt in den Herbst! Zwar nicht unbedingt aufgrund des trüben Wetters. Der Herbst bedeutet für mich viel mehr Kürbiszeit und Schlemmerei! Ich habe im September/Oktober eigentlich immer mindestens einen Hokkaido Kürbis daheim, der darauf wartet, verarbeitet zu werden. Ich versuche mich auch immer an neuen Kürbissorten: Eine richtig tolle, anschauliche Übersicht diverser Kürbisse findest du hier. Welche Sorten hast du bislang in der Küche verarbeitet?

Zuletzt habe ich mich für einen Flammkuchen in der Herbst-Variante entschieden: ein selbstgemachter Teig, leckere Gewürze und natürlich ganz viel Kürbis machen dieses Abendessen zum Festmahl! Der Teig reicht locker für 3-4 Personen. Bei ganz viel Hunger natürlich auch nur für 2 Erwachsene und 1 Kleinkind – so wie bei uns, hihi!

Schnell gebacken ist der Flammkuchen obendrein auch noch. Max 15min braucht der Flammkuchen bis zur Vollendung. Neugierig geworden? Ab geht’s zum Rezept! 

Flammkuchen mit Kürbis
Der Flammkuchen Teig reicht für bis zu zwei Backbleche und sättigt locker 3-4 Personen.

Flammkuchen Herbst-Style

Zutaten (Flammkuchen für 3-4 Personen):

  • 300g Dinkelmehl 
  • 3g Salz
  • 150ml Wasser
  • 15g Olivenöl
  • 200g Creme leicht / Creme fraiche 
  • 150g Hokkaido Kürbis (in dünne Scheiben geschnitten) & etwas Olivenöl zum Einlegen 
  • 1 Stück Feta (200g) 
  • 1-2 Lauchzwiebeln
  • Kürbis Gewürz (Just Spices, gratis Gewürz ab 20€ Bestellwert mit JUSTMELEINISKITCHEN)
  • Flammkuchen Topping (Just Spices)
  • Salz & Pfeffer 

Rezept:

  1. Zuerst den Hokkaido in dünne Scheiben schneiden, diese mit etwas Olivenöl beträufeln und mit dem Kürbis Gewürz würzen (alternativ Salz, Pfeffer und z.B. Rosmarin).
  2. Für den Teig Mehl, Salz, Wasser und Olivenöl mit der Hand zu einem glatten Teig verkneten. Das dauert ca. 5min, dann zeigt das Olivenöl seine Wirkung und macht den Teig so richtig schön glatt.
  3. Den Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Den Teig ausrollen. Ich habe beides schon ausprobiert: Entweder etwas dicker ausrollen und auf einem Blech verteilen oder ganz dünn ausrollen, sodass zwei Bleche gefüllt sind.
  5. Dann die Creme Fraiche darauf verteilen.
  6. Nun die Kürbisspalten auf den Teig legen und den Feta zerbröseln. 
  7. Auch die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden & verteilen (optional etwas Grün für nach dem Backen zurückhalten, ich lieb’s!).
  8. Für 12-15min im Ofen backen. Vor dem Servieren mit dem Flammkuchen Topping und ggf. weiteren rohen Lauchzwiebeln garnieren.

Mein Tipp: Der Kürbis lässt sich natürlich auch wunderbar ohne Flammkuchen-Teig im Ofen zubereiten. Zum Rezept geht es hier.

Hast du Lust auf weitere einfache Rezepte wie etwa meine Zoodles mit Blumenkohl Bolognese oder eine leckere Blumenkohl Pizza? Schaue gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei und lass dich inspirieren!

Küsschen, Deine Meleini

Kürbis Feta Flammkuchen
Ich nutze für den Flammkuchen einen Belag aus mariniertem Hokkaido Kürbis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.