Lowcarb: Mediterrane Zucchini Chia Puffer

Lowcarb: Mediterrane Zucchini Chia Puffer

Text enthält Werbung sowie externe Verlinkungen

Beim Aufräumen fiel mir die Tage meine Standreibe in die Hände. Sie erinnerte mich daran, dass ich sie dringend mal wieder nutzen sollte. Was liegt da näher als direkt ein neues Gericht für diesen Blog zu zaubern? Gesagt, getan. Daheim hatte ich noch Zucchini und ein paar weitere mediterrane Zutaten, die es mir ermöglichten, ein paar schnelle Puffer (wohlgemerkt ohne Kartoffeln) zu kreieren.

Da Zucchini erfahrungsgemäß stark wässert nach dem Raspeln, gab ich Chiasamen hinzu, um die Flüssigkeit etwas zu binden. Des Weiteren bilden Hafermehl & Feta wichtige Zutaten der Puffer. Um auch den Rest des Fetas direkt zu verarbeiten, habe ich einen Beilagensalat mit Tomaten und Rucola zusammengeschnippelt. Abgerundet wird das Gericht mit einem leckeren selbstgemachten Kräuterquark-Dip. Viel Spaß beim Kochen!

Zucchini Puffer mit Salat
Die Zucchini Puffer werden schön fluffig und schmecken grandios mit dem mediterranen Salat.

Zucchini Chia Puffer mit mediterranem Tomaten-Feta-Salat

Zubereitungszeit: 30min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

Zutaten (15 Puffer, 2-3 Portionen):

Für die Zucchini-Puffer:

  • 2 mittelgroße Zucchini (500g)
  • 15g Chiasamen
  • 100g Feta
  • 3 Eier (Gr L)
  • 50g Hafermehl
  • z.B.: Mediterraner Gemüse Allrounder von Just Spices (Mit dem Code JUSTMELEINISKITCHEN gibt es ein Gewürz gratis ab 20€ Bestellwert) oder Gewürze nach Belieben

Für den Beilagensalat:

  • 150g Feta
  • 2 Tomaten
  • 1 Handvoll Rucola
  • frischer Basilikum
  • z.B.: Tomaten Salz oder Salz & Pfeffer
  • Olivenöl & Weißweinessig

Für den Kräuterquark-Dip:

Zubereitung:

  1. Zuerst die Enden der Zucchini abschneiden und sie dann grob raspeln. Die Zucchiniraspeln mit den Chiasamen vermengen und die Masse für 10min stehen lassen.
  2. Derweil schon einmal den Feta in kleine Würfel und die Tomaten in Scheibchen schneiden. 100g Feta zurückhalten für die Bratlinge, den Rest zusammen mit den Tomaten, dem Rucola und dem Basilikum in zwei Schalen anrichten.
  3. Die Zucchiniraspeln möglichst ausdrücken. Nun die Eier, die Fetawürfel und das Hafermehl hinzufügen. Alles gut durchmischen. Gut würzen nicht vergessen! Ich nutze den Mediterranen Gemüse Allrounder. Alternativ empfehle ich wenig Salz (entzieht der Zucchini zu stark Feuchtigkeit), lieber Pfeffer, Chili, Paprika, mediterrane Kräuter o.ä. zu nutzen.
  4. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel den Teig in die Pfanne geben und die Puffer bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Zuletzt noch die Zutaten für den Quark vermischen und alles zusammen servieren. Guten Appetit!

Mein Tipp: Alternativ zum Kräuterquark kannst du auch einen Avocado Hummus zubereiten. Zum Rezept geht es hier.

Hast du Lust auf weitere einfache lowcarb Rezepte wie etwa meine Zoodles mit Blumenkohl Bolognese oder einer leckeren Blumenkohl Pizza? Schaue gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei und lass dich inspirieren!

Küsschen, Deine Meleini

Zucchini Puffer ohne Kartoffel
Ich liebe die Zucchini Puffer mit einem leckeren Quarkdip und einem frischen Tomatensalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.