High Protein Banana Pancakes

High Protein Banana Pancakes

Sonntags ist für mich immer wieder Zeit für zwei Dinge: Ausschlafen und ein gemütliches Frühstück mit leckeren Banana Pancakes. Nicht umsonst hat sich bei uns Foodies der “Pancakesunday” etabliert, nicht wahr? Diese Dinger sind auch einfach zu gut und immer wieder das Highlight auf dem Frühstückstisch, egal ob ich allein in der Küche sitze oder die Bude voll habe mit hungriger Familie und Freunden. Ruckzuck ist der Teig angerührt und die Pfannkuchen ausgebacken. Ich hebe sehr gern Eischnee unter, um dieses Frühstück so richtig schön fluffig und leicht zu gestalten.

Um den Proteingehalt der Banana Pancakes zu erhöhen, verwende ich nicht nur Mehl als Teigbasis, sondern ersetze einen Teil des Mehls durch Proteinpulver. Mir persönlich ist es wichtig, mich gezielt eiweißreicher zu ernähren, um den Muskelaufbau zu unterstützen bzw. deren Abbau entgegenzuwirken und integriere deshalb entweder Whey Protein oder Casein sehr gern in meinen Kreationen – Kuchen, Snacks oder auch Abendessen bekommen so für mich nochmal den richtigen Pfiff. Grundsätzlich gilt: Ihr könnt meine Rezepte natürlich andersherum auch nur mit Mehl nachbacken, müsst dann aber von veränderten Nährwerten ausgehen.

Pancakestack
Ich liebe meine Pancakes mit Naturjoghurt und frischem Obst sowie gefrorenen Beeren. Was ist euer Pancake-Traum?

High Protein Banana Pancakes

Zubereitungszeit: 10-15min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

 Zutaten (Ergibt 10 Pfannkuchen):

  • 1 reife Banane (ca.100g)
  • 1 Ei (getrennt in Eiweiß & Eigelb)
  • 25g Instant Oats / Hafermehl
  • 35g Whey Protein Isolate Vanilla
  • 10g Skyr / Magerquark
  • 3g Backpulver
  • Süße (Flavdrops Vanilla oder Xucker)
  • ggf. ein Schluck Milch
  • 1-2 TL Kokosöl für die Pfanne

✅ Rezept:

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  2. Die Banane zerdrücken und zum Eigelb geben; mit dem Mehl, Whey, Skyr und Backpulver vermengen. Nach Belieben süßen. Sollte der Teig an dieser Stelle zu fest sein (dies passiert, wenn die Banane noch nicht reif genug sein sollte), einen Schluck Milch hinzugeben, sodass ein leichter Rührteig entsteht. Er muss schön vom Löffel fließen, damit ihr ihn leicht in die Pfanne geben könnt.
  3. Das Eiweiß vorsichtig unterheben.
  4. Eine Pfanne mit Kokosöl erhitzen.
  5. Den Teig in die Pfanne geben und zehn Pancakes bei mittlerer Hitze goldbraun ausbacken.
  6. Mit den liebsten Toppings garnieren und genießen.

♨ Mein Tipp: Geforene Beeren machen sich super zwischen den warmen Pancakes, denn sie schmelzen ganz leicht vor sich hin. Mhhmmm…! So ein Pancake-Stack schmeckt auch unglaublich lecker in der klassischen Version mit Ahornsirup oder diversen Soßen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Nährwertangaben: 1 Pfannkuchen

  • 45 kcal
  • Fett: 1,4 g
  • Kohlenhydrate: 4,5 g
  • Eiweiß: 4,3 g

Wie wäre es mit weiteren Frühstücksideen wie etwa einer beerigen Protein-Biskuitrolle oder diesen leckeren, gefrorenen Beerenschnitten? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei! Ich freue mich auf euch!

Pancake Perfektion
Die Pancakes bei mittlerer Hitze in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldbraun braten. Nach Belieben garnieren.

2 Gedanken zu „High Protein Banana Pancakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.