Quinoa Birnen Proteinschnitten

Quinoa Birnen Proteinschnitten

Hatte ich schon einmal erwähnt, dass ich auf selbstgemachte Snacks stehe? Wie geil ist es bitte, im Büro die Brotdose auszupacken und dir steigt direkt dieser leckere, zimtige Geruch von ein paar Proteinschnitten entgegen?! Ich wette, bei euch ist es ähnlich wie bei uns im Büro: Irgendwer hat immer (und ich betone: IMMER) etwas Süßes dabei. Besonders dann, wenn ich gerade mal wieder eine kleine Süßigkeitenpause einlege, scheinen plötzlich aus allen Ecken Geburtstagstorten und Jubiläumssüßigkeiten zu sprießen. Jupp, da fällt es sehr schwer nein zu sagen…! Ich habe mich deshalb mal wieder daran gemacht, euch eine Alternative zu bieten, mit der das kleine Süßhüngerchen mal schön klopfen kommen soll. Wir essen statt Schokiriegel nämlich ein sehr eiweißreiches Superfood!

Die Körnerfrucht Quinoa hat so langsam aber sicher die Bioabteilungen Deutschlands revolutioniert und mittlerweile bekommen wir ihn auch standardmäßig bei den Discountern. Obwohl sich die kleinen Körner wie Getreide verhalten, zählen sie gar nicht zu den Getreidesorten sondern gehören genauso wie Mangold, Rote Bete und Spinat zur Familie der sogenannten Gänsefußgewächse. Deshalb ist Quinoa übrigens glutenfrei und kann bei Zöliakie verzehrt werden. Zudem charakterisiert sich das Pseudogetreide durch einen hohen Protein- und Nährstoffgehalt: Es liefert zum Beispiel mehr Calcium als die Getreidearten Weizen und Roggen und enthält darüber hinaus mehr als doppelt so viel Eisen und etwa 50% mehr Vitamin E als Weizen.

Wenn das nicht schon ausreichend Gründe für den vermehrten Einsatz von Quinoa sind! Dann lasst uns mal loslegen: Hier kommen die schön zimtigen Proteinsnacks mit leichtem Quinoacrunch und der fruchtigen Süße einer gebackenen Birne. Absolut Yummy!

Birnen-Quinoa Kuchen
In einer Brownie-Backform gebacken und anschließend zurecht geschnitten, ergeben sich 16 Snack Bars.

Quinoa Birnen Proteinschnitten

Zubereitungszeit: 15-20min / Backzeit: 15-20min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

📝 Zutaten (16 Stück):

  • 45g Instant Oats
  • 25g Whey (Meine Empfehlung: Das Casein Whey Blend von Hulk & Harmony. Spart 15% auf euren Einkauf im Shop mit dem Code „melanie-15prozent“)
  • 20g Kokosmehl
  • 5g Backpulver
  • 150ml Milch (z.B. Cashewmilch)
  • 1 Ei
  • Süße (z.B. Vanilla Flavdrops)
  • 3g Zimt
  • Prise Salz
  • 25g Quinoa (gepufft)
  • 100g Birne (gewürfelt)

 ✅ REZEPT:

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Browniebackform mit Backpapier ausstatten.
  2. Instant Oats, Whey, Kokosmehl und Backpulver miteinander vermischen.
  3. Ei und Milch (schluckweise) hinzugeben und gut verrühren, bis ein sämiger Teig entsteht. Mit Zimt, Flavdrops sowie einer Prise Salz abschmecken.
  4. Die Birne kleinschneiden und die Stücke zusammen mit dem gepufften Quinoa unter den Teig heben.
  5. Die Teigmischung gleichmäßig in der Backform verteilen (ca. 1cm dick) und etwa 20min backen, bis der Teig goldbraun ist.
  6. Abkühlen lassen und das Teigquadrat in sechszehn gleich große Schnitten schneiden.

♨ Mein Tipp: Ich nehme die Quinoa Bars total gern mit zur Arbeit als Snack für zwischendurch. Sie lassen sich super ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren und so die ganze Arbeits- oder Schulwoche lang Stück für Stück verzehren.

Nährwertangaben: 1 Portion
  • 39 kcal
  • Fett: 1,1g
  • Kohlenhydrate: 4,7g
  • Eiweiß: 2,6g

Habt ihr Lust auf weitere Snack-Ideen wie etwa meine alltime favorite Cinnamon Rolls oder ein paar gefrorene Blaubeerschnitten? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei. Ich freue mich auf euch!

Kuss, Meleini

Superfood Schnitten mit Quinoa und Birne
Zimt und Kokos geben dem Teig die herbstliche Grundlage, die wunderbar durch die Süße der Birne ergänzt wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.