Süßer Couscous Protein Cheesecake

Süßer Couscous Protein Cheesecake

Habt ihr Couscous schon einmal in süßen Backwaren probiert? Ich kannte ihn vorher ausschließlich aus Salaten oder als Ersatz für Reis als Beilage zu herzhaften Gerichten. Als mich allerdings den einen Morgen mal wieder ein verrückter Back-Geistesblitz überkam, landete der rohe Couscous als Kohlenhydrat-Bestandteil in meinen Cheesecake – und es funktionierte!

Couscous ist tatsächlich kein eigenes Getreide, sondern wird in der Regel aus Weizen, vereinzelt aber auch aus Dinkel, Gerste oder Hirse hergestellt. Dabei wird Hartweizengrieß mit Salzwasser gemischt und so lange gerieben, bis die klitzekleinen Kügelchen entstehen. Couscous ist, besonders in seiner Vollkornvariante, ein hervorragender Eiweißlieferant und passt geschmacklich und auch in Bezug auf die Wertigkeit des Proteins besonders gut zu Hülsenfrüchten und Nüssen. Grundsätzlich ist er ziemlich easy herzustellen, indem er mit heißem Wasser übergossen wird und dann nur wenige Minuten ziehen muss.

In dem folgenden Rezept habe ich mir den einen Arbeitsschritt gespart und ungekochten Couscous verwendet. Die Idee, ihn in einer Art Cheesecake zu verbacken, kam mir spontan beim Zusammenrühren der Zutaten. Dadurch, dass die Küchlein eine Weile im Ofen verharren müssen, gart der Couscous aber super mit. Habt also keine Angst vor einer womöglich zu harten, bissfesten Konsistenz. Ich hoffe, euch schmecken die kleinen Aufläufe genauso gut wie mir.

Couscous Auflauf
Der Auflauf schmeckt sowohl warm aus dem Ofen als auch kalt aus dem Kühlschrank suuuuuper lecker!

Süßer Couscous Protein Cheesecake

Zubereitungszeit: 5-10min / Backzeit: 15-20min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

Zutaten (3 Portionen):

  • 20g Couscous (ungekocht)
  • 25g Whey Vanilla
  • 25g Vanillepuddingpulver
  • 3g Backpulver
  • 150g Frischkäse (0,2%)
  • 100g Magerquark
  • 1 Ei
  • Saft 1/2 Zitrone
  • etwas Süße (z.B. Flavdrops)
  • Bananenscheiben und Blaubeeren zum Dekorieren

✅ Rezept:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Alle Zutaten (bis auf die Bananenscheiben und die Beeren) miteinander vermengen und rühren bis ein sämiger Teig entsteht.
  3. Nun den Teig in drei kleine Auflaufformen füllen und mit Bananenscheiben und Beeren belegen. Die Cheesecakes für 15-20min backen (Stäbchentest!).
  4. Ofenwarm servieren und genießen.

♨ Mein Tipp: Auch gekühlt ist der Cheesecake Auflauf eine leckere Versuchung. Die Küchlein halten sich ein paar Tage im Kühlschrank, aber seien wir mal ehrlich: Wer kann den Kleinen länger als eine Nacht widerstehen?

Nährwertangaben: 1 Portion

  • 156 kcal
  • Fett: 3,2g
  • Kohlenhydrate: 11,5g
  • Eiweiß: 19,7g

Habt ihr Lust auf weitere Rezepte wie etwa einem knusprigen Apple Pie im Apfel oder meine leckeren Beeren Quark Muffins für euer Frühstück? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei!

Küsschen, Eure Meleini

 

Couscous Auflauf in drei Portionen
Der Auflauf ist toll für einen Brunch geeignet – ladet eure Freunde ein und überrascht sie mit einer süßen Kleinigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.