Klassiker: Luftiger Protein Grießauflauf

Klassiker: Luftiger Protein Grießauflauf

*Text enthält externe Verlinkungen ohne Auftrag

Heute entführe ich euch mal wieder in die Welt meiner Klassiker. Auf meinem Instagram-Profil habe ich bereits des Öfteren meinen Protein Grießauflauf vorgestellt. Regelmäßig war er bereits mein eiweißreiches Frühstück, denn so fix wie er zubereitet war, so schnell ist er auch aufgefuttert. Perfekt also gerade dann, wenn ihr morgens nicht allzu viel Zeit habt.

Grieß ist übrigens sehr bekömmlich. Nicht zuletzt deshalb bekommen viele von uns ihn bereits als Baby in Breiform gereicht. Dadurch, dass das Korn mehrfach gemahlen und gesiebt wird, ist er sehr leicht verdaulich und daher eine große Empfehlung für alle mit empfindlichen Magen und Darm.

Das nun folgende Rezept ist sehr abwechslungsreich. Ich genieße den Auflauf am liebsten mit frischem oder auch TK-Obst (meine Empfehlung: Himbeeren und Blaubeeren in der Mischung, so lecker!). Aber auch die Variation mit Kakaopulver ist himmlisch, sage ich euch. So könnt ihr euren Morgen gestalten, wie es euch gerade recht ist.

Klassiker Grießauflauf
Schnell wurde dieser Grießauflauf ein absoluter Favorite und Klassiker meiner Rezepte.

Klassiker: Protein Grießauflauf

Zubereitungszeit: 5-10min / Backzeit: 20-25min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

Zutaten:

  • 50g Weichweizengrieß
  • 30g Proteinpulver (alternativ: Mehl)
  • 300g Magerquark
  • 15g Vanillepuddingpulver
  • 5g Backpulver
  • optional: Süße (z.B. Flavdrops oder Agavendicksaft)
  • ggf. Schuss Wasser/Milch
  • ca. 100g Beerenmischung

Rezept:

1. Alle Zutaten bis auf die Beeren miteinander vermengen. Ggf. einen Schuss Wasser/Milch hinzugeben, sollte der Teig zu trocken erscheinen.
2. Nun den Teig nach gusto süßen. Ich nutze Flavdrops oder etwas Agavendicksaft.
3. Zuletzt die Beeren untermischen und die Teigmischung in eine geeigenete Auflaufform füllen.
4. Bei 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 20-25min im Ofen backen.

Mein Tipp: Perfekt für ein Frühstück zu zweit. Teilt mit euren Liebsten und genießt jeden Löffel. Alternativ lässt sich der Auflauf auch gut im Kühlschrank aufbewahren, solltet ihr ihn noch am nächsten Tag genießen wollen.

Habt ihr Lust auf weitere einfache Rezepte wie etwa meinen Beeren-Grießkuchen oder ein paar leichte Quark Muffins für euren nächsten Kaffee-Kuchen-Besuch? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei!

Küsschen, Eure Meleini

Auflauf mit Feige und Himbeeren
Dieser Auflauf auf Quark- und Grießbasis ist fix zubereitet und sättigt ungemein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.