Cremiger Müsli Quarkkuchen

Cremiger Müsli Quarkkuchen

Seid ihr auch solche Müsli-Liebhaber wie ich? Ich habe schon damals in der Schulzeit jeden Morgen ein Schälchen Müsli mit frischer Milch zum Frühtsück vor mir gehabt. Auch heute genieße ich morgens das kühle Früstück – besonders, wenn es schnell gehen muss und ich keine Zeit habe, mir noch schnell ein Küchlein zu backen. Wenn dann aber doch wieder die Zeit da ist, probiere ich öfter gern neue Zutaten aus (wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, wenn ihr durch meine Kuchen Rezepte gescrollt habt ;-)). Ganz neu im Hause Meleini ist ein Cranberry Pistazie Granola, das mir für einen Quarknest-Kuchen sehr gelegen kam.

Ich liebe dieses Zusammenspiel vom Crunch außen und der weichen, fruchtigen Quarkmasse im Nest. Wenn ihr den Kuchen nach dem Kalt stellen anschneidet, wird das Messer durch die Quark-Frucht-Füllung gleiten. Der Teig drumherum bildet den Halt und liefert nebendran noch mit den integrierten Pistazien einen angenehmen Biss. Mit über 500kcal ist der Kuchen defitiv zum Frühstück ein ordentliches Stück, kann aber auch als Nachmittagssnack zum Kaffee und Kuchen gereicht werden. Er liefert hilfreiche Energie für den Tag und macht dazu noch pappsatt. Was will man mehr? Auf zum Rezept – wie immer easy und in kurzer Zeit nachzubacken!

Ein Stück Müslikuchen
Unten ein Müsli-Nest, oben fluffige Quarkcreme mit Beeren: Dieser Müsli-Kuchen hat Crunch und Cremigkeit zugleich.

Müsli Quarkkuchen

Zubereitungszeit: 10-15min / Backzeit: 20-25min / Schwierigkeitsstufe: Einfach

ZUTATEN:

Teig-Nest

  • 1 Banene (reif, ca. 100g)
  • 40g Müsli (bei mir Cranberry Pistazie Granola)
  • 30 Dinkelmehl
  • 15g Whey (oder mehr Mehl)
  • 3g Backpulver

Creme:

  • 100g Magerquark
  • 10g Vanillepuddingpulver
  • Schluck Wasser
  • ca. 50g Beeren
  • ggf. Süße; meine Empfehlung: Flavdrops White Chocolate

✅ REZEPT:

  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst die Banane mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Dann das Müsli, Dinkelmehl und das Whey mit dem Backpulver vermischen und mit dem Bananenbrei verrühren bis ein sämiger Teig entsteht.
  4. Die Müslimischung in eine mit Backpapier ausgelegte Mini-Springform (12cm) füllen und an den Rändern hochziehen.
  5. Danach für die Füllung Quark und Vanillepuddingpulver mit einem Schluck Wasser verrühren und die Beeren unterheben. Die Quarkmasse in das Nest füllen.
  6. Nun den Kuchen im vorgeheizten Ofen für 20-25min backen (Stäbchentest!).
  7. Auskühlen lassen (dann lässt sich das Backpapier leichter abziehen) und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. So zieht die Quarkmasse schön an und die Konsistenz wird noch käsekuchiger.

♨ Mein Tipp: Der Kuchen ist super variabel: Ich nutze gern unterschiedliche Müslis oder auch einfach nur kernige Haferflocken inkl. ein paar Superfoods für den Teig. Auch die Quarkfüllung lässt sich im Geschmack leicht verändern, wenn anderes Obst genutzt wird. Schonmal mit Mandarinen oder Mango probiert?!

Nährwertangaben: 1 Kuchen
  • 527 kcal
  • Fett: 10,1g
  • Kohlenhydrate: 73,0g
  • Eiweiß: 34,5g

Habt ihr Lust auf weitere Rezepte wie etwa einen cremigen Protein Cheesecake oder einen knusprigen Apple Crumble? Schaut gern in meinem Menüpunkt Rezepte vorbei!

Müsli Kuchen mit Quaek
Ein ganzer Müsli-Kuchen hat gerade mal etwas mehr als 500kcal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.